Reichweitenanalyse "Big Picture IV-2010": finanzen.net und OnVista mit neuen Rekordwerten

 In Presse

Berlin, 14. April 2011 – Die drei Finanzportale finanzen.net, OnVista und ARIVA.DE stehen erneut an der Spitze der Reichweitenanalyse „Big Picture“ der adorum GmbH. Die Berliner Agentur führt vier Mal im Jahr in unterschiedlichen Kategorien eine Untersuchung der Reichweiten- und Nutzungsentwicklung relevanter Börsenportale durch und fasst einzelne Kennzahlen zu einer Gesamtpunktzahl zusammen. Nach diesem Scoring-Verfahren belegt die Internetseite finanzen.net bereits zum fünften Mal die Spitzenposition und erreicht mit 83,71 von 100 möglichen Punkten einen neuen Rekordwert in der historischen Betrachtung der Studie. Gefolgt von OnVista mit 78,41 Punkten und ARIVA.DE mit einer Punktzahl von 68,94, bilden diese drei Portale zum vierten Mal in dieser Konstellation die Top 3 der reichweitenstärksten und nutzungsintensivsten Portale.

Durch die starke Position hinsichtlich der Unique User pro Monat und dem vergleichsweise starken Anstieg bei den Visits pro Monat schafft es finanzen.net erneut, seinen Rekordwert des vorangegangenen Quartals zu übertreffen. OnVista, als zweitplatziertes Börsenportal im adorum Score, punktet wiederholt im Bereich der Page Impressions pro Monat und bleibt bei den Seitenabrufen weiterhin mit großem Abstand vor finanzen.net und ARIVA.DE. Den in der Gesamtbetrachtung dritten Platz sichert sich ARIVA.DE durch das hervorstechende Ergebnis bei den Page Impressions pro Unique User pro Monat.

In der Gesamtbetrachtung können nicht nur die top-platzierten Portale ihre Punktzahlen weiter verbessern; auch nachrangig platzierte Angebote können zum Teil erwähnenswerte Sprünge im Scoring-Vergleich aufweisen. So gelingt es wallstreet:online und finanztreff.de mit der jeweiligen Verbesserung um eine Position, das Feld der Verfolger wieder enger zusammenrücken zu lassen.

Der adorum Score misst die quantitative Attraktivität eines Werbeträgers in einer einzigen Kennzahl und stellt damit eine umfassende Vergleichbarkeit zu anderen Angeboten her. Zu dieser Erhebung werden aktuelle und absolute Reichweitendaten mit relevanten Verhältniszahlen der Nutzungshäufigkeit und -intensität kombiniert. Außerdem spielen kurz- und mittelfristige Wachstumswerte eine Rolle in der Score-Berechnung. Aufgrund der veränderten Berechnungsgrundlage im Erhebungsverfahren der AGOF seit Mitte des Jahres 2010, setzt adorum auch in dieser „Big Picture“-Analyse die Verwendung des Unique User Index fort, um eine Vergleichbarkeit der Portale in dieser Disziplin zu gewährleisten.

Die „Big Picture“ Reichweitenanalyse dient sowohl bei kurzfristigen Werbeplanungen als auch bei der Einschätzung langfristiger Kooperationen als wichtige Entscheidungsunterstützung, da es die jeweiligen Werbemedien über verschiedene Zeiträume und in unterschiedlichen Kategorien miteinander vergleichbar macht. So lässt sich das Portal mit der langfristig stärksten Nutzung pro einzelnem Besucher ebenso identifizieren wie das Angebot, dessen Anteil der Homepage-Aufrufe in der kurzfristigen Betrachtung am höchsten ist.

Recent Posts
Comments
pingbacks / trackbacks
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search