Keithstraße 6 | 10787 Berlin
+49 30 219961826

adorum Snapshot: Kurzer Februar lässt Besucherzahlen schrumpfen

Einmal im Monat veröffentlichen wir für unsere Kunden den „adorum Snapshot“. Der kleine Bruder unseres „BigPicture“ wertet regelmäßig aktuelle Daten zur Reichweite der größten Finanzportale Deutschlands aus. Es geht hierbei vor allem um die Veränderung von Visits und Page Impressions im Vergleich zum Vormonat, die für Werbetreibende bei der Optimierung von Mediaplanungen besonders interessant sein können.

Viele der ausgewerteten Portale bekamen zu spüren, dass der Februar der kürzeste Monat des Jahres ist – wenn auch nur ein bis zwei Tage gegenüber den anderen Monaten fehlen. So muss der Großteil der Portale leichte Einbußen bei den Visits hinnehmen. Hinsichtlich der Page Impressions (siehe Grafik) verzeichnet rund die Hälfte der Seiten einen Rückgang, während sich lediglich Börse Frankfurt und Manager Magazin über fast 20%, bzw. 10% Zuwachs bei den Seitenabrufen freuen können. Auf dem dritten Platz finanzen.net. Die mit Abstand stärksten Einbußen verzeichnet das Online Portal der Financial Times Deutschland mit einem Rückgang von -12,62 Prozent.

In Bezug auf die Visits sei hier noch Folgendes  erwähnt: finanzen.net bleibt mit 18,02 Mio. Besuchen im Februar, wie auch in den Vormonaten, unangefochtener Spitzenreiter.

Sollten wir mit diesen Zahlen ihr Interesse geweckt haben, schicken Sie uns einfach eine Mail an research@adorum.de. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Verwandte Beiträge